Baccarat Guide

1.0 Einführung

1.1 Geschichte

Baccarat ist eines der ältesten Casino-Spiele der Welt und ist trotz der Einführung neuerer Spiele in den letzten Jahrhunderten erstaunlich beliebt. Die Legende führt das Spiel auf den italienischen Spieler Felix Falguerein zurück, obwohl der wahre Urheber des Spiels wahrscheinlich nicht sicher bekannt sein wird. Das Baccarat-Spiel wurde Ende des 15. Jahrhunderts unter der Herrschaft Karls VIII. aus Italien nach Frankreich gebracht. Es ist jedoch unklar, ob erkennbare Formen dessen, was wir heute als Baccarat bezeichnen, in Frankreich zuerst existierten oder einfach aus Italien importiert wurden. Wir wissen jedoch, dass das Spiel anfangs bei französischen Adligen beliebt war, bevor es schließlich zu einem weit verbreiteten Glücksspiel wurde. Im Laufe der nächsten Jahrhunderte fand das Spiel auf der ganzen Welt Anziehungspunkte, vor allem im benachbarten England und im weit entfernten China.

1.2 Entwicklung

Die frühen Formen von Baccarat unterschieden sich jedoch etwas von der populärsten Modernen Casino-Version des Spiels. Die ursprüngliche Version von Baccarat ist heute als Chemin de Fer bekannt, was Eisenbahn bedeutet, obwohl die wörtliche Übersetzung „Eisenstraße“ ist. In dieser Version des Spiels übernehmen die Spieler die Rolle des Bankiers, der die Höchstsumme kontrollieren kann, der von den anderen Spielern eingesetzt wird. Eine interessante Anmerkung ist, dass die Spieler in dieser Version des Spiels etwas Kontrolle über die gespielte Hand haben. Sie können sich entscheiden, ob sie eine dritte Karte nehmen möchten oder nicht, und müssen sich nicht an strenge Regeln halten, die vorschreiben, wann sie dies tun sollen.

Eine Eigenschaft von Chermin de Fer, die nicht alle Spieler ansprach, war die Tatsache, dass die Rolle des Bankiers nach jedem Banker-Verlust gewechselt wurde. Baccarat-Spieler, die einen festeren Bankier suchen, entwickelten eine neue Version des Spiels, die als Baccarat Banque bekannt ist. In dieser Version wird ein „Shoe“ mit zwei bis vier Decks verwendet und jeder Spieler kann für das Recht als Bankier bieten, wobei der Spieler bereit ist, das meiste Geld zu riskieren, um die Ehre zu bekommen, diese Rolle zu haben. Der Bankier behält seine Rolle bis zum Ende des „Shoes“, es sei denn, er hat kein Geld mehr oder kündigt nach Wahl. Zwar gibt es einige kleine Änderungen gegenüber Chemin de Fer in Bezug auf das Wetten, die Regeln sind jedoch ansonsten die gleichen, was die beiden Spiele sehr ähnlich macht.

1.3 Baccarat – Im Schatten des Blackjack

Keines dieser Spiele hat jedoch in Nordamerika jemals eine starke Wirkung gezeigt. Ein Großteil davon dürfte auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass es in den Vereinigten Staaten etwa zur gleichen Zeit wie Blackjack eingeführt wurde, was Baccarat als Glücksspiel schnell an Popularität überholte. Als jedoch eine dritte Version des Spiels in Las Vegas eingeführt wurde, welche die Spieler heute als Baccarat kennen, ging es mit der Beliebtheit rasant nach oben. Das Spiel von Punto Banco war zweifellos mit der älteren Version der Spiele verbunden, jedoch mit einigen bemerkenswerten Unterschieden. Heute ist Punto Banco die Form von Baccarat, die in den meisten Live- und Online-Casinos, einschließlich derer in den USA und Macau, zu finden ist. Das Spiel ist nach wie vor auf der ganzen Welt beliebt, da es einen niedrigen Haus Vorteil und eine altmodische Mystik bietet, die die meisten anderen Casino-Spiele nicht bieten können.

2.0 Regeln und Spielprinzip

2.1 Amerikanisches Baccarat

Auch bekannt als nordamerikanisches Baccarat – ist die Form von Baccarat, die heutzutage in Online-Casinos am häufigsten gespielt wird. Wenn Ihr ein Baccarat Spiel in Eurem Lieblings-Casino gesehen habt – online oder live -, besteht die Chance, dass es sich um die amerikanische Baccarat-Version des Spiels handelt. Während Baccarat über 500 Jahre alt ist, haben die älteren Formen des Spiels in den Vereinigten Staaten nie wirklich Einzug gehalten. In den fünfziger Jahren wurde jedoch eine neue Version von Baccarat – bekannt als Punto Banco – in die Casinos von Las Vegas gebracht. Verglichen mit anderen Formen des Baccarats war dieser neue amerikanische Baccarat einfach zu spielen, erforderte von den Spielern keine strategischen Entscheidungen und erlaubte dem Casino, jede Hand auf die Bank zu bringen, wie es bei den meisten Modernen Casino-Spielen üblich ist. Das neue Spiel war ein Hit und verbreitete sich schnell auf der ganzen Welt, um die vorherrschende Form von Baccarat für Casino-Spieler zu werden.

2.2 Regelwerk

Ein amerikanisches Baccarat-Spiel beginnt damit, dass der Spieler auf das Ergebnis der nächsten Hand setzt. Der Spieler kann vorhersagen, dass die Bank-Hand gewinnen wird, die Hand des Spielers gewinnt oder dass die beiden Hände gleich sind. In diesem Spiel wird die Spieler Hand nicht vom Spieler gesteuert. Vielmehr kontrolliert der Dealer beide Hände und die Bezeichnungen werden einfach zu Wett Zwecken und in den Regeln verwendet, wie jede Hand gespielt wird. Nachdem alle Spieler Ihre Einsätze gemacht haben, gibt der Dealer je zwei Karten für die Hände des Spielers und des Bankiers aus. Die Hände werden bewertet, indem der Punktwert jeder Karte in der Hand addiert wird und die letzte Ziffer in dieser Summe genommen wird. Eine Hand mit einem Gesamtwert von 14 wird beispielsweise als 4 gewertet. Dies bedeutet, dass die bestmögliche Hand eine 9 ist und die schlechteste Hand eine 0. Asse sind einen Punkt wert, Karten von 2 bis 9 sind Ihre Anzahl wert und Zehner- und Bildkarten sind 0 wert. In einigen Fällen können eine oder beide Hände eine dritte Karte erhalten. Der Dealer folgt strengen Regeln, die bestimmen, wie der Bankier und der Spieler Ihre Hände spielen werden. Die erste Regel lautet, dass, wenn eine Hand 8 oder 9 Punkte wert ist, keine Hand mehr Karten erhält. Andernfalls nimmt die Hand des Spielers eine dritte Karte, wenn sie 5 Punkte oder weniger wert ist, und steht auf einer 6 oder 7. Die Bank Hand hält sich an komplexere Regeln, die teilweise durch die Aktion des Spielers bestimmt werden. Wenn der Spieler aufsteht, nimmt der Bankier eine dritte Karte mit 5 oder weniger und anderweitig. Wenn der Spieler jedoch eine dritte Karte genommen hat, folgt der Bankier einem komplexeren Diagramm, das wie folgt aussieht:

Banknoten-Punktzahl von 0 bis 2: Der Bankier wird immer treffen.
Banker-Score von 3: Der Bankier trifft, es sei denn, die dritte Karte des Spielers war eine 8.
Bankier-Wertung von 4: Der Bankier trifft, wenn die dritte Karte des Spielers 2–7 war.
Banknoten-Punktzahl 5: Der Bankier trifft, wenn die dritte Karte des Spielers 4–7 war.
Banker-Score von 6: Der Bankier trifft, wenn die dritte Karte des Spielers 6–7 war.
Banknoten-Punktzahl von 7: Der Bankier wird immer bestehen.

Nachdem eine dritte Karte gegeben wurde, gewinnt das Blatt mit der höheren Punktzahl. Wenn eine Wette auf der Spieler-Hand gewinnt, gewinnt diese Wette sogar Geld. Wenn eine Wette auf die Bank-Hand gewonnen wird, gewinnt sie sogar Geld, abzüglich einer 5% Provision, die vom Haus eingenommen wird. Unentschieden setzen sich bei 8–1 aus.

3.0 Live Casino

Glücklicherweise ist Baccarat eines der beliebtesten Live-Casino-Spiele im Internet und wird auf fast jeder Live-Casino-Seite angeboten. Sicherlich von den „Großen“ wie PlayTech, Evolution Gaming und Microgaming Casino Marken. In einer gemütlichen Atmosphäre kann man in diversen Online-Casinos dieses beliebte Spiel mit echten Croupieren in Echtzeit spielen. Durch diese Möglichkeiten wurde Baccarat in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Spiele.

Ich hoffe Ihr konntet Euch einen Überblick über das Spiel verschaffen und falls es Euch zusagt, könnt Ihr Euer Glück zum Beispiel im LeoVegas Live-Casino versuchen. Hier gibt es kompetente und professionelle Croupiere die garantiert für Spielspaß sorgen werden. Ihr könnt Euch natürlich auch die zahlreichen anderen Online-Casinos die wir für Euch herausgesucht haben anschauen und dort das Spiel austesten.

Jetzt bei LeoVegas Baccarat Spielen

English EN German DE